Mehr Rezepte auf https://snackicat.com
Schoko-Haselnuss-Creme
Basics

Ich hab ja schon eine kleine Schwäche für Schoko-Haselnuss-Creme, finde aber, dass in den gekauften einfach immer viel zu viel Zucker drin ist (häufig über 40%) und viel zu wenig Haselnüsse. Außerdem haben manche meiner Meinung nach Zutaten wie Palmöl nichts da drin zu suchen. Dann mach ich mir den Aufstrich lieber selbst und weiß, was drin ist. Und da man dazu auch nur 3 Zutaten benötigt, ist sie 100% gesund und kann sogar komplett zuckerfrei genossen werden.

Dauer 40 Minuten
Zutaten für 1 großes Glas
  • 400g Haselnusskerne
  • 100g vegane Zartbitterschokolade, mind. 70%
  • 30g Ahornsirup, Agavendicksaft o.Ä. (optional)¹
Zubereitung
  1. die Haselnusskerne im Backofen bei 160°C Umluft circa 15 Minuten rösten, bis sie leicht bräunlich werden
  2. nachdem sie ein bisschen abgekühlt sind, die Haselnusskerne in ein Baumwolltuch geben, ein Säckchen formen und die Hasennüsse aneinander reiben, damit sich die Schale löst, wobei sich diese nicht 100%ig entfernen lässt
  3. wieder auf das Backblech geben und erneut circa 5 Minuten bei 160°C Umluft rösten
  4. vollständig abkühlen lassen
  5. in einen Mixer geben und so lange mixen bis eine glatte Masse entstanden ist, evtl. je nach Mixer ab und zu Pause machen, damit der Mixer nicht überhitzt
  6. Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen
  7. Schokolade zum Haselnussmus geben und erneut kurz mixen
  8. bei Bedarf flüssiges Süßungsmittel hinzugeben²
Anmerkungen
¹ Das flüssige Süßungsmittel ist wirklich optional. Wer gerne sehr bittere Schokolade mag, braucht vermutlich keine Zusätze. Das könnt ihr einfach ganz nach Gusto hinzugeben. Aufpassen: Je mehr flüssiges Süßungsmittel ihr zugebt, desto härter wird am Ende die Creme. Klingt komisch, ist aber so!
² Bei Zimmertemperatur gelagert hält sich die Creme in einem vorher ausgekochten Glas einige Wochen.
Nährwerte für 15g
Brennwert
91 kcal
Fett
8,2g
Kohlenhydrate
1,7g
Eiweiß
2,1g